Faszination. Emotion. Sensation.

Über uns

Im Jahre 1974 wurde die Volleyballabteilung des KSV gegründet. Von 1974 bis 1976 nahm man an den Punktspielen des Märkischen Turngau teil. 1976 trat man dann dem Westdeutschen Volleyballverband (WVV) bei. Gegner waren damals Vereine wie: TuS Hemmerde, EVC Massen, TV Unna, SV Mühlhausen, VfL Kamen, TG Holzwickede und Ski-Club Unna.

 

Gegründet wurde die Abteilung von Lehrern des Geschwister-Scholl Gymnasiums. Mit dabei waren u.a. Herwig Rabeneck, Hajo Müller, Karl Greuling, Achim Darius, Gerd Emmerich, Friedrich Bönker oder Bernward Schulte. Aber nicht nur Lehrer sondern auch andere Spieler wie Christoph Menne, Frank Rapillus, Dieter Wirbals, Wolfgang Przewodnik, Norbert Hostadt, Hajo Sprenger oder Werner Büscher waren damals bei der Gründung mit dabei.

 

Erster Abteilungsleiter war damals Karl Greuling, der das Amt von 1974 bis 1978 bekleidete. Danach übernahm Werner Büscher für lange Zeit das Amt des Volleyball-Abteilungsleiters. Fast 30 Jahre leitete er die Geschicke der KSV-Volleyballer. 2007 übergab er dann das Amt an Jörg Haverkamp.

 

Aber auch viele Trainer sind in 40 Jahren bei uns verschlissen worden: Achim Darius, Rainer Güse, Harry Gutsch, Friedhelm Nüsperling, Daniel Kadzimirsz, Robert Seelig, Frans Smeets oder Jürgen Voswinkel, um hier nur einige der ehemaligen Trainer zu nennen.

 

Nach kurzer Zeit im WVV wurden auch Jugendmannschaften bei den Mädchen und Jungen angemeldet. Der KSV hat immer Jugendarbeit gemacht, nur so war es möglich, die Abteilung Volleyball über so lange Zeit aufrecht zu erhalten. Die Mitgliederzahl der Abteilung lag immer zwischen 90 und 120 Spielerinnen und Spielern.

 

Nur wenige Vereine in Unna konnten sich über 40 Jahre halten und haben immer am Spielbetrieb des WVV teilgenommen. Volleyball war immer eine Randsportart und stand stets im Schatten von beispielsweise Fußball oder Handball. Trotzdessen können wir auf eine lange Tradition der Abteilung zurückblicken.

 

Folgende Mannschaften nehmen in der Saison 2018/19 am Spielbetrieb des WVV teil:

1. Herren: Landesliga

1. Damen: Bezirksklasse

2. Damen: Kreisliga

 

Aber auch für den Hobbybereich ist gesorgt. Nicht jeder möchte sich die Wochenenden mit Volleyball um die Ohren schlagen. Unsere Hobby Herren spielen in der 2. Stadliga Dortmund sowie in der Hellwegliga Unna mit. Das Training findet einmal in der Woche statt und die Punkt-Spiele werden in der Trainingszeit absolviert. Es gibt auch eine gemischte Gruppe mit Männern und Frauen. Diese trainiert einmal in der Woche und nimmt, im Gegensatz zu den anderen Mannschaften, nicht an einem Ligabetrieb teil.